Die Bonfiglioli Group ist zertifiziert. Die Bonfiglioli Group hat die Zertifizierung nach der neuen Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001:2015 geschafft.
< Zurück

Die Bonfiglioli Group ist zertifiziert. Die Bonfiglioli Group hat die Zertifizierung nach der neuen Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001:2015 geschafft.

Die Bonfiglioli Group steht für Qualität, ausgehend von ihren Unternehmensprozessen und hat ihre natürliche Begabung für Spitzenleistungen erneut unter Beweis gestellt, indem sie in Rekordzeit nach ISO 9001-rezertifiziert wurde.

Als Ende 2015 die neueste Version der ISO 9001 herauskam, wurde Unternehmen mit bestehender ISO 9001:2008-Zertifizierung bis 2018 Zeit gegeben, um ihre Managementsysteme zu aktualisieren. Da man sich bei Bonfiglioli über die Vorteile der neuen Qualitätsnorm sehr bewusst war, wurden die neuen Qualitätsstandards bereits 2017 umgesetzt. Eine Leistung, auf die der Konzern stolz sein kann und das zurecht. Bisher haben nur sieben Prozent der Unternehmen die Aktualisierung auf die neueste Version umgesetzt.

Der neue ISO 9001: 2015 Standard wurde weltweit für alle Bonfiglioli-Standorte (Hauptsitz, 14 Werke und 21 Niederlassungen) umgesetzt, ebenso in den beiden neuen Standorten in Indien (BTPL) und O&K Antriebstechnik in Deutschland. Der große Aufwand zur Umsetzung dieser Qualitätskriterien wirkt sich positiv auf die Prozesse und Verfahrensweisen bei Bonfiglioli aus. Die angewandte Methodik zur Umsetzung der Anforderungen nach 9001: 2015 wurde von den TUV-Prüfern sehr geschätzt und beinhaltet folgende Punkte:

• Analyse der Zusammenhänge innerhalb und außerhalb des Unternehmens: ein besseres Verständnis der Entscheidungsprozesse macht es einfacher, Projekte festzulegen und Entwicklungsbereiche zu definieren, indem die relevanten wirtschaftlichen, sozialen, geografischen, politischen und technologischen Faktoren stärker berücksichtigt wurden.

• Analyse der internen Prozesse von Unternehmensfunktionen: Ein kritischerer Ansatz für die interne Prozessabbildung, der die Analyse von Inhalten, die Auswahl und Verwendung von Werkzeugen und Korrelationen mit anderen Prozessen in verschiedenen Funktionen ermöglicht hat; 

• Analyse der Risiken und Chancen: dies half, potenzielle Probleme zu ermitteln und zu vermeiden, und ermöglichte es, präventive Verbesserungslösungen anzuwenden; zuvor nur auf Produktion und Entwicklung angewandte Verfahren wurden erstmals auch auf interne Managementfunktionen ausgedehnt.   

Der Rezertifizierungsprozess hat das Bewusstsein für Qualität und das Verständnis für Unternehmensabläufe bei Bonfiglioli weiter verbessert. Dies wurde nicht nur in Gesprächen mit den Mitarbeitern deutlich, sondern auch durch die Zahl der Beobachtungen der Zertifizierungsstelle, in den vergangenen Jahren, die signifikant gesunken sind. (47 Prozent weniger 2016 und 77 Prozent weniger 2015). Dies zeigt, dass die Bonfiglioli-Group davon überzeugt ist, dass die Verbesserung der Lösungen für Kunden mit der Verbesserung der täglichen Arbeitsabläufen und Aktivitäten der Unternehmensfunktionen beginnt und wie viel das Unternehmen investiert, um eine solche Verbesserung zu gewährleisten.