Bonfiglioli zeichnet im Rahmen der seit drei Jahren bestehenden Leonardo-Awards einen jungen Mechatronik-Absolventen aus
< Zurück

Bonfiglioli zeichnet im Rahmen der seit drei Jahren bestehenden Leonardo-Awards einen jungen Mechatronik-Absolventen aus

Am Donnerstag, dem 20. Februar 2014, fand unter der Schirmherrschaft des Leonardo-Komitees im Quirinale-Palast die Preisverleihung für den italienischen Quality Day statt. Im Beisein des italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano überreichte Sonia Bonfiglioli den "Clementino Bonfiglioli"-Diplompreis an Tomas Pradella, einem Absolventen des Studiengangs Elektrotechnik an der Universität Padua.

Um die Berufsausbildung junger Menschen zu unterstützen und ihnen beim Einstieg in die Arbeitswelt zu helfen, hat Bonfiglioli nun schon im dritten in Folge beschlossen, eine hervorragende Diplomarbeit über die Kopplung und Einbindung mechanischer, elektrischer und elektronischer Komponenten auf dem Gebiet der Energiesteuerung und -übertragung zur industriellen Automatisierung auszuzeichnen.

Der "Clementino Bonfiglioli"-Preis könnte schon bald zum Angebot eines bezahlten, 6-monatigen Praktikums in Bonfiglioli's Mechatronik-Forschungszentrum in Rovereto (BMR – Bonfiglioli Mechatronic Research) werden und dem Preisträger die Möglichkeit bieten, einen aktiven Beitrag an der Entwicklung von Bonfiglioli-Projekten in diesem Bereich zu leisten. Bonfiglioli betrachtet die Integration unterschiedlicher Technologien in industrielle Automatisierungsanwendungen als einen Bereich von fundamentaler Bedeutung für die Zukunft. Daher investiert das Unternehmen in Schulung und angewandte Forschung und setzt seine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten fort.

Bonfiglioli hat bereits bestätigt, dass der "Clementino Bonfiglioli"-Diplompreis wie in der Vergangenheit auch im nächsten Jahr wieder verliehen werden wird.