Industrie
Bonfiglioli auf der Bauma China 2016: Von einer Handelsgesellschaft zum Unternehmen mit starker lokaler Präsenz
< Zurück

Bonfiglioli auf der Bauma China 2016: Von einer Handelsgesellschaft zum Unternehmen mit starker lokaler Präsenz

Anlässlich einer Pressekonferenz auf der Bauma China äußerte sich Bonfiglioli zu Erfolgen im Jahr 2016 und Zukunftsplänen. Mit 780 Millionen strebt das Unternehmen für 2016 ein Umsatzziel an, das seine Stellung als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Energieübertragung und Leistungsregelung in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen bestätigt.

Regional betrachtet gewinnen Asien und die USA in unserem Geschäftsportfolio zunehmend an Relevanz. Die Region Asien/Pazifik hat solide 21 % erreicht, während die EMEA-Region und Amerika 58 % bzw. 21 % aufweisen können. Bei Produktgruppen machen Antriebe für mobile Maschinen rund ein Drittel des Bonfiglioli-Umsatzes aus. Der restliche Umsatzanteil wurde von einer Reihe unterschiedlicher Branchen wie Windenergie, Bergbau und Stahlwerke, Materialumschlag und Prozesstechnologie generiert. Ende 2015 beschäftigte Bonfiglioli rund 3.650 Mitarbeiter, ein Drittel davon in der Region Asien/Pazifik, und unterstrich damit seine Investitionsstrategie mit ausgeprägter lokaler Präsenz.

In einem solchen Szenario ergänzt die Übernahme der O&K Antriebstechnik GmbH in Hattingen das Produktportfolio bei Planetengetrieben im Leistungsbereich bis 3 Millionen Nm auf ideale Weise. Damit bleibt Bonfiglioli ein zuverlässiger Komplettanbieter für die Leistungsanforderungen seiner Kunden in der Bergbau- und Baumaschinenindustrie. O&K Antriebstechnik, ein Synonym für hochwertige Produkte und Dienstleistungen, sorgt bei gleichzeitiger Nutzung des weltweiten Vertriebsnetzes von Bonfiglioli für einen besseren Zugang zur Bergbauindustrie.